Die Fälle von gefälschten Impfpässen sind nach den verschärften Corona-Bestimmungen massiv gestiegen.

Dem Landeskriminalamt sind hessenweit mehr als 1.000 Ermittlungs- und Strafverfahren bekannt, wie das Innenministerium dem Evangelischen Pressedienst mitteilte. Noch deutlich höher liege die Zahl der bislang sichergestellten Impfnachweise, sagte ein Sprecher des Ministeriums.

Eine Zunahme der Fälschungen ist demnach seit der erstmaligen Einführung der 3G-Regelung im vergangenen Herbst zu erkennen. Seitdem steige die Fallzahl kontinuierlich an.