Beim geplanten Ausbau der Bahnstrecke zwischen Hanau und Gelnhausen (Main-Kinzig) wird verstärkt in Lärmschutz und Barrierefreiheit investiert.

Der Bundestag beschloss dazu am Mittwochabend in Berlin die Freigabe von 29 Millionen Euro. Damit wurde auch dem Willen der Bürgerbeteiligung entsprochen. Fünf Millionen Euro sollen in ein Lärmschutzniveau fließen, das über das übliche Maß hinaus gehe.

17,6 Millionen Euro gehen in den barrierefreien Ausbau aller Stationen. 1,4 Millionen Euro sind für die Videoüberwachung der Stationen eingeplant.