Die Zahl der nachgewiesenen Wolfsssichtungen und -spuren in Hessen ist in diesem Jahr sprunghaft gestiegen.

Das Hessische Landesamt für Naturschutz listet für dieses Jahr bislang 26 Fälle auf. Im Vorjahr hatte es keinen einzigen Nachweis gegeben, 2017 waren es fünf. "Dieses Jahr ist es viel", sagte die Wolfsexpertin Susanne Jokisch in Gießen. Allerdings bedeute dies nicht, dass 26 verschiedene Wölfe in Hessen unterwegs sind oder waren. Allein knapp zehn Nach- weise ließen sich einer bestimmten Wölfin im Vogelsberg zuordnen, so Jokisch.