Audio

Männer attackieren Gruppe in Frankfurter Schnellrestaurant

polizei-sujet

In Frankfurt hat es bei Auseinandersetzungen in der Nacht mehrere Verletzte gegeben. Im Ostend wurde ein 22-Jähriger mit einem Messer schwer verletzt. Bei einer Schlägerei in der Innenstadt griffen Männer eine Gruppe von hinten an.

In der Nacht zum Sonntag ist eine Gruppe in der Frankfurter Innenstadt von hinten angegriffen und geschlagen worden. Das teilte die Polizei mit. Demnach befanden sich die vier Männer zwischen 23 und 30 Jahren am Tresen eines Schnellrestaurantes an der Hauptwache. Nach Angaben der Polizei näherten sich sechs Personen der Gruppe und attackierten die vier Männer unvermittelt mit Tritten und Schlägen.

Drei Tatverdächtige festgenommen

Einer der Angreifer soll eine Schreckschusswaffe gezogen und mehrere Schuss Pfefferspray auf die Opfer gefeuert haben. Daraufhin habe einer der Angegriffenen einen Schlagstock gezogen. Erst dann sollen die Angreifer abgezogen sein.

Die vier Männer sind mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Sie erlitten laut Polizei leichte Verletzungen und konnten das Krankenhaus wieder verlassen. Die Polizei konnte anschließend drei Männer im Alter zwischen 19 und 27 Jahren festnehmen. Warum die Männer die Gruppe angegriffen haben, ist noch nicht geklärt.

Pfefferspray und Messerstiche

Auch im Frankfurter Ostend eskalierte am Sonntagmorgen ein Streit zwischen vier Männern. Wie die Polizei mitteilte, ist dabei ein Mann durch Messerstiche schwer verletzt worden. Demnach verließ ein 22-Jähriger gegen 5.30 Uhr mit seinem Bruder und zwei jungen Frauen eine Diskothek in der Schwedlerstraße.

Dort sollen sie einen 19-Jährigen getroffen haben, der mit einem weiteren Mann unterwegs war. Da der 19-Jährige die beiden Frauen "angeflirtet" haben soll, soll sich aus einem verbalen Streit schließlich eine körperliche Auseinandersetzung zwischen den vier Männern entwickelt haben. Laut Polizei wurde dabei Pfefferspray versprüht.

Opfer außer Lebensgefahr

Der 22-Jährige wurde am Kopf getreten und anschließend im Oberkörper mit einem Messer angegriffen. Er wurde dabei schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei befindet er sich außer Lebensgefahr. Der 19 Jahre alte Tatverdächtige und sein Begleiter flüchteten anschließend in die Diskothek, wo sie schließlich festgenommen wurden. Auch die mutmaßliche Tatwaffe wurde gefunden. Die Polizei ermittelt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen