Mehrere Mitarbeiter der Bad Homburger Spielbank stehen im Verdacht, ihren Arbeitgeber um rund 1,1 Millionen Euro bestohlen zu haben.

Seit Ende Januar werde gegen drei Mitarbeiter im Alter zwischen 20 und 31 Jahren wegen des Verdachts der Unterschlagung von Bargeldbeiträgen ermittelt, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Freitag mit. Der mutmaßliche Haupttäter sitzt in Untersuchungshaft.