Flammen schlagen aus dem Dach einer Lagerhalle im Dunkeln.

Im mittelhessischen Nidda ist eine Lagerhalle abgebrannt. Der Schaden beträgt nach Angaben des Besitzers mehrere Millionen Euro.

Audiobeitrag

Audio

Lagerhalle in Nidda abgebrannt

Ende des Audiobeitrags

Im Niddaer Ortsteil Ulfa (Wetterau) hat in der Nacht zum Samstag eine Lagerhalle gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde eine Nachbarin in der Landwehrstraße gegen 2.30 Uhr von einem lauten Knall geweckt. Kurz danach schlugen schon hohe Flammen aus der Halle.

Wertvolle Elektronik zerstört

Das alarmierte Großaufgebot der Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff. Obwohl die Häuser in der betroffenen Straße dicht an dicht stehen, konnten die Einsatzkräfte verhindern, dass die Flammen auf einen benachbarten Bürokomplex und einen Antiquitätenhandel übergriffen.

Die ehemalige Hofreite wird von einem Fachhandel für Spezialelektronik als Logistikstandort genutzt. Der Besitzer schätzt, dass der Schaden mehrere Millionen Euro beträgt, da wertvolle Bauteile und Elektrogeräte durch das Feuer zerstört worden seien. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen der Brandursache.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen