Bei einem Verkehrsunfall auf einer Bundesstraße bei Lich ist eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Die 64-Jährige war frontal gegen einen entgegenkommenden Sattelzug geprallt.

Audiobeitrag
Sujet Notarzt Rettungswagen Krankenwagen

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tödlicher Frontalunfall auf Bundesstraße

Ende des Audiobeitrags

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch auf der Bundestraße 457 bei Lich (Gießen). Eine 64 Jahre alte Autofahrerin geriet gegen 12.40 Uhr in einer leichten Rechtskurve in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem entgegenkommenden Sattelzug zusammen. Die Frau erlitt dabei tödliche Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrerin saß alleine in dem Auto.

Lkw-Fahrer erleidet Schock

Warum die 64-Jährige in den Gegenverkehr geriet, war noch unklar. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger angefordert.

Der 25 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten sowie die Unfallaufnahme war die Bundestraße mehrere Stunden gesperrt.

Sendung: hr-iNFO, 31.7.2019, 17 Uhr