Bei einem Unfall mit einem Rettungswagen sind am Mittwoch in Wiesbaden vier Menschen verletzt worden, einer von ihnen schwer.

Das Einsatzfahrzeug, das mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs war, war auf einer Kreuzung mit einem Pkw zusammengestoßen. Laut Polizei war der Pkw bei "Grün" in die Kreuzung eingefahren. Er überschlug sich, der 57 Jahre alte Fahrer wurde dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er kam in ein Krankenhaus. Die dreiköpfige Besatzung des Rettungswagens wurde ebenfalls in einem Krankenhaus medizinisch behandelt. Der Patient im Rettungswagen wurde durch den Unfall nicht zusätzlich verletzt, wie die Beamten mitteilten. Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang klären. Den Schaden gab die Polizei mit rund 40.000 Euro an.