Die Besatzung eines Rettungswagens ist in Oestrich-Winkel (Rheingau) in der Wohnung eines Patienten mit einem Messer bedroht worden.

Die Helfer riefen daraufhin die Polizei, wie ein Sprecher am Samstag mitteilte. Der 33-Jährige ging in der Nähe seines Wohnhauses auch auf die Beamten mit seinem Messer zu.

Erst nach Abgabe eines Warnschusses ließ er die Waffe fallen und ging ins Haus zurück. Polizisten konnten den Mann dort festnehmen und in ein Krankenhaus bringen. Verletzt wurde bei dem Einsatz am Freitagabend niemand.