Bei einem Unfall auf der A5 sind am frühen Samstagmorgen bei Mörfelden drei Menschen verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei verlor ein 29-jähriger Fahrer die Kontrolle über sein Auto und schleuderte in einen Reisebus. Ein nachfolgender Transporter und zwei weitere Autos wurden beschädigt. Drei Fahrer wurden leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Die A5 wurde Richtung Süden für Zwei Stunden gesperrt.