Wegen eines mutmaßlichen Mordversuchs auf der A5 bei Gemünden/Felda (Vogelsberg) sitzen zwei Tatverdächtige in U-Haft.

Nach Angaben der Ermittler vom Montag hatten die beiden 25 und 29 Jahre alten Männer an einer Baustelle einen Unfall mit Sachschaden verursacht und waren in den Wald geflohen. Als ein 67-Jähriger später die kaputten Warnblöcke reparieren wollte, stahlt das Duo das Auto des Mannes und erfasste ihn damit. Der Mann kam mit Knochenbrüchen in eine Klinik. Das Duo sitzt wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Untersuchungshaft.