Audio

Fahrerloser Müllwagen kracht in Wohnhaus

Ein wegrollender Müllwagen ist in Eppstein in die Fassade eines Wohnhauses gekracht und richtete erheblichen Schaden an. Das Gebäude ist einsturzgefährdet. Schuld hat offenbar der Fahrer.

Ein herrenloser Müllwagen ist am Dienstagmorgen in Eppstein (Main-Taunus) eine abschüssige Straße hinabgerollt und in ein Mehrfamilienhaus geprallt. Das teilte die Polizei mit. Demnach entstand bei dem Vorfall ein Schaden von rund 500.000 Euro an Fahrzeug und Gebäude.

Der 29 Jahre alte Fahrer hatte den Müllwagen laut Polizei abgestellt, ohne ihn gegen sein Wegrollen zu sichern. Zu dem Zeitpunkt der Kollision befanden sich zwei Bewohner in dem Haus. Sie blieben unverletzt.

Haus ist schwer beschädigt

Der Fahrer wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Feuerwehr konnten zwei Katzen aus dem einsturzgefährdeten Gebäude gerettet werden.

Ein Müllwagen ist in ein Haus in Eppstein gekracht.

Die Statik des Hauses wurde durch den Unfall schwer beschädigt. Dieses ist damit vorerst unbewohnbar. Um den Lkw zu bergen, musste die Feuerwehr nach eigenen Angaben das Haus mit mehreren Stützen abfangen. Zur Bergung des Müllwagens und zur Unfallaufnahme waren Polizei, Feuerwehr und das Technische Hilfswerk im Einsatz.

Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen