Am Frankfurter Flughafen ist eine junge Frau aus Sachsen-Anhalt festgenommen worden, die Mitglied der Terrorvereinigung Islamischer Staat (IS) sein soll.

Wie die Bundesanwaltschaft am Sonntag mitteilte, war die Frau als 15-Jährige nach Syrien ausgereist, wo sie die dritte Frau eines IS-Angehörigen wurde. Sie soll unter anderem ihrem Mann geholfen haben, eine Jesidin und deren zwei Kinder als Sklaven zu kaufen und wieder zu verkaufen. Die Frau sollte noch am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.