Nach dem Brand eines Hauses in Marburg hat die Polizei einen 55 Jahre alten Mann in Baden-Württemberg festgenommen.

Nach dem Brand eines Wohnhauses in Marburg ist ein 55-Jähriger festgenommen worden. Er stehe im Verdacht, das Feuer in der Doppelhaushälfte am vergangenen Dienstag vorsätzlich gelegt zu haben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. Der Mann kam nach Angaben der Ermittlungsbehörde in Untersuchungshaft. Der 55-Jährige soll im August ein Haus in Marburg angezündet haben.