Nach Schüssen auf einen 18-Jährigen in Kassel hat sich der mutmaßliche Täter der Polizei gestellt.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Kassel am Freitag mit. Dem Mann wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, weil er gezielt auf die Beine des Opfers geschossen haben soll. Er sei unter strengen Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt worden, weil er geständig sei und einen festen Wohnsitz habe.