Schneekanonen auf der Wasserkuppe

Eine frostige Nacht macht noch keinen Winter: Freunde von Schnee und Tiefkühltemperaturen kommen in diesem Jahr weiter nicht auf ihre Kosten. Nach einem kurzen Wintermezzo wird es in der neuen Woche aprilig.

Videobeitrag

Video

zum Video Winterwetter nach Frühlingsgefühlen

hessenschau vom 22.01.2020
Ende des Videobeitrags

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt laufen in den Skigebieten auf der Wasserkuppe und in Willingen die Schneekanonen auf Hochtouren. Bei halbwegs winterlichen Temperaturen soll auf den Bergen zumindest für kurze Zeit Winterfreude aufkommen. In Willingen startet am Donnerstag wieder der Skibetrieb. Zuletzt ging es dort nur auf der Sommerrodelbahn mit Schwung bergab.

Im restlichen Hessen präsentiert sich das Wetter in den kommenden Tagen nach diesem Muster: In den Morgenstunden ein bisschen Nebel, danach viel Sonne und meistens trocken bei Werten bis sechs Grad. Nachts kann es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und gelegentlichem Sprühregen stellenweise auch mal glatt werden. Bis zum Wochenende sprechen die Meteorologen von einer insgesamt ruhigen Wetterlage.

Doch danach wird es ungemütlich. Aktuell liegt Hessen noch unter dem Eindruck eines Hochdruckgebiets. Mit dem Wechsel der Großwetterlage von Hoch- auf Tiefdruck wird es in der kommenden Woche mild-schmuddelig mit kräftigem Wind.

Regen, Wind und milde Temperaturen

"Am Wochenende stellt sich sie Wetterlage um, vom Nordatlantik kommt ein Tiefdruckgebiet, das Regen und Wind bringt", erklärt hr-Meteorologin Pila Bossmann. Gleichzeitig wird es mild, bei Temperaturen bis zwölf Grad. "Für Winterfreunde sind das ganz schlechte Nachrichten." Das Wetter, auf das wir uns in der kommenden Woche in Hessen einstellen müssen, erinnert eher an einen launischen April.

Ob sich bis April der Winter doch noch einmal blicken lässt, kann man aktuell nicht vorhersagen. Die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) scherzen jedoch, dass der Winter in diesem Jahr auf jeden Fall länger ist als in den Jahren zuvor. Das liegt allerdings daran, dass 2020 ein Schaltjahr ist und mit den 29. Februar der meteorologische Winter einen Zusatztag bekommt - ein schwacher Trost für wahre Winterfans.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 22.01.2020, 19.30 Uhr