Audio

Einschränkungen nach S-Bahn-Entgleisung bis 14. März

Die vergangene Woche hinter dem Rüsselsheimer Bahnhof entgleiste S-Bahn.

Nach der Entgleisung einer S-Bahn in Rüsselsheim ist die Zugstrecke zwischen Mainz und Frankfurt weiterhin gesperrt. Nach Angaben der Bahn müssen Reisende dort mindestens bis zum 14. März noch mit Einschränkungen rechnen.

Die Einschränkungen auf der S-Bahnstrecke zwischen Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau) und Wiesbaden werden noch bis mindestens 14. März andauern. Das teilte die Deutsche Bahn am Montag mit. Grund dafür sind hunderte Meter Kabel, die nach der Entgleisung einer S-Bahn in der vergangenen Woche erneuert werden müssen. Fachkräfte arbeiten demnach rund um die Uhr an der Instandsetzung der Infrastruktur, auch am vergangenen Wochenende.

In der Nacht zum 25. Februar war der hintere Teil einer S-Bahn nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Rüsselsheim in Richtung Wiesbaden entgleist und beschädigte dabei die Infrastruktur. Die Unfallursache wird der Bahn zufolge noch untersucht.

Dauer hängt von Materialbeschaffung und Einsatzkräften ab

Auf mehreren hundert Metern müssen laut Bahn beschädigte Kabel komplett ausgewechselt werden, damit die Fahrdienstleiter im Stellwerk Weichen und Signale für die Züge stellen können. Deshalb dauerten die Einschränkungen auf der Strecke an. Das heißt auch die kommenden Tage wird die S8 zwischen Wiesbaden Hauptbahnhof und Mainz-Bischofsheim pendeln. Die S9 fährt inzwischen wieder bis Rüsselsheim und pendelt zwischen Rüsselsheim und Hanau. Da vereinzelte Zugausfälle nicht ausgeschlossen werden können, bleibt der Ersatzverkehr mit Bussen für den Streckenabschnitt zwischen Raunheim und Mainz-Bischofsheim bestehen.

Umleitungsstrecke stark ausgelastet

Der Regionalverkehr wird zwischen Mainz und Frankfurt über Frankfurt-Höchst umgeleitet. Dadurch könnten einige Haltestellen wie die Bahnhöfe "Mainz Römisches Theater" oder "Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof" nicht angefahren werden. Reisende können mit ihren Nahverkehrstickets den Fernverkehr zwischen Frankfurt-Flughafen und Frankfurt-Süd bzw. Hauptbahnhof nutzen. 

Da die Umleitungsstrecke zudem stark ausgelastet ist, kann die S1 nur halbstündlich zwischen Wiesbaden und Rödermark Ober-Roden fahren. Die Zwischentakte pendeln lediglich zwischen Ober-Roden und Offenbach Hauptbahnhof.