Bei den Ermittlungen zu der Lkw-Amokfahrt in Limburg setzen die Behörden nun auch auf Fotos oder Videos von Augenzeugen.

Das sagte Oberstaatsanwalt Badle am Mittwoch in Frankfurt. Die Polizei konnte am frühen Mittwochmorgen keine neuen Erkenntnisse mitteilen.

Wegen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde am Dienstagabend ein 32-Jähriger verhaftet. Er soll am Montag in Limburg einen Lkw gekapert haben und auf mehrere Autos gefahren sein. Acht Menschen wurden verletzt.