Video

zum Video Schlamm überschwemmt Kreuzung in Gottsbüren

Gottsbüren im Schlamm - ein Auto kommt nicht durch.

Dicker brauner Schlamm stand am Freitag in den Straßen und Höfen des Trendelburger Stadtteils Gottsbüren. Am Samstagnachmittag hat die Feuerwehr die meisten Straßen wieder freigeräumt.

Ein Unwetter hat am Freitag in Gottsbüren (Kassel) für Überschwemmungen gesorgt. Wasser und Schlamm standen knöchelhoch in den Straßen des Trendelburger Ortsteils. Die Feuerwehr versuchte unter tatkräftiger Mithilfe von Anwohnern, die Schlamm-Massen zu beseitigen. Zum Einsatz kamen dabei auch Bagger und Traktoren.

Schadenshöhe noch unklar

Am Samstag waren die Aufräumarbeiten größtenteils abgeschlossen, wie die Feuerwehr mitteilte. Mittlerweile seien die Straßen im Ort wieder befahrbar. Bis in die Nacht zum Samstag sei angeschwemmte Erde beseitigt worden, sagte ein Feuerwehrmann in Gottsbüren am Samstagnachmittag. Auch viele Anwohner hätten sich an den Arbeiten beteiligt.

Der Schlamm, der Schutt - das alles werde die kommenden Tage abtransportiert. Zurück bleiben Schäden an Straßen und mehreren Gebäuden, die die Feuerwehr derzeit noch nicht beziffern könne. Auch Fahrzeuge könnten beschädigt worden sein. Über Verletzte wurde nach Angaben von Polizei und Feuerwehr nichts bekannt.

Wetter bleibt wechselhaft

Es war nicht das erste Mal, dass Gottsbüren von einem solchen Unglück heimgesucht wurde. Übereinstimmenden Berichten von Anwohnern zufolge kämpft der Ort im Reinhardswald alle paar Jahre mit diesen Naturgewalten. Zuletzt war dies vor zwei Jahren der Fall. Ein Feuerwehrmann sagte: "Das war aber mit Abstand der stärkste Fall seit Jahren."

Auch am Samstag könnte es in einigen Gebieten Hessens ungemütlich werden. Laut hr-Wetterredaktion bleibt es insgesamt wechselhaft: Die Meterorlogen erwarten Sonne und Wolken im Mix und einzelne Schauer, die hier und da von Blitz und Donner begleitet werden können bei Höchsttemperaturen von 19 bis 24 Grad.