Der Ableger eines Krans liegt teilweise auf einem Haus.

Ein Baukran ist in Wiesbaden auf ein Haus gestürzt und hat die Umgebung gefährdet. Nach Stunden konnte er gesichert werden. Rund 50 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Der Ausleger eines Baukrans ist am Freitagvormittag in Wiesbaden-Erbenheim auf das Dach eines benachbarten Hauses gestürzt. Dort lag er über Stunden instabil, wie die Feuerwehr mitteilte. Die umliegenden Gebäude mussten geräumt werden.

Rund 50 Personen waren davon betroffen. Sie wurden in Bussen durch Rettungsdienst und Seelsorger betreut. Gegen 18 Uhr gelang es nach Angaben der Polizei den Kran zu sichern. Die Menschen konnten in ihre Häuser zurück. Verletzt wurde niemand.

Videobeitrag

Video

zum Video Baukran fällt auf Haus - mehrere Gebäude evakuiert

Der Ableger eines Krans liegt teilweise auf einem Haus.
Ende des Videobeitrags

Schwere Schäden am Dach

Warum der Kran auf den First eines Doppelhauses kippte, war zunächst nicht bekannt. An ihm hing laut Feuerwehr noch ein Betonfertigteil. Der Ausleger habe die Freileitung abgerissen und das Dach schwer beschädigt. Der Schornstein wurde abgerissen. Die Höhe des Schadens war zunächst unklar.

Zwei Stunden nach dem Unfall seien drei mobile Kräne einer Fachfirma eingetroffen, die den umgestürzten Kran stabilisierten und später abtransportieren sollten. Der Kran ist den Angaben zufolge defekt und kann nicht wieder aufgestellt werden.

Karte von Wiesbaden-Erbenheim mit dem Ort des Unfalls - lokalisiert in der Köhlstraße.

In Wiesbaden-Erbenheim kam es während der Aufräumarbeiten zu Verkehrsbehinderungen. Der Abschnitt in der Köhlstraße in Erbenheim wurde gesperrt. Auch die Stromversorgung war für den Straßenbereich bis zum Abend abgestellt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen