Nach der Amokfahrt in Berlin hat die Schulgemeinde der Kaulbach-Schule in Bad Arolsen mit einem Eintrag auf ihrer Homepage ihre tiefe Betroffenheit geäußert und sich "überwältigt" gezeigt von der Anteilnahme.

"Der Vorfall in Berlin hat unseren Alltag komplett auf den Kopf gestellt", hieß es am Montag in einem Eintrag auf der Homepage der Kaulbach-Schule in Bad Arolsen (Waldeck-Frankenberg). Die Webseite war nach der Tat zunächst nicht mehr erreichbar gewesen. Bei der Amokfahrt eines 29-Jährigen am vergangenen Mittwoch wurde eine Lehrerin der Schule getötet. 32 Menschen wurden verletzt, darunter zahlreiche Schüler der Lehrerin sowie ein weiterer Lehrer der Schule.

Man sei in Gedanken bei den Hinterbliebenen der verstorbenen Kollegin und bei den Verletzten schrieb die Schule. Sie zeigte sich "überwältig von der großen Anteilnahme und den zahlreichen Hilfsangeboten" und bedankte sich für diese Unterstützung.