Nach dem Unfall mit vier Toten auf der A5 bei Friedberg sind die beiden 19 Jahre alten Schwerverletzten außer Lebensgefahr.

Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Ein mutmaßlicher Falschfahrer war am Sonntag mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen, zwei weitere Autos wurden in den Unfall verwickelt. Vier Menschen, darunter der mutmaßliche Falschfahrer, starben.