In Kassel wird derzeit eine neue Stadtschleuse an der Fulda gebaut.

Bis Mai 2023 sollen die Arbeiten beendet sein. Das alte Bauwerk war marode und seit 2016 nicht mehr in Betrieb. Die Stadt hat es für einen symbolischen Euro vom Bund gekauft. Ursprünglich war mit Baukosten von 7,5 Millionen Euro kalkuliert worden. Wegen gestiegener Bau- und Materialkosten gehe man von 25 Prozent mehr aus, teilte die Stadt mit. Der Bund übernimmt 50 Prozent der Kosten. Die Stadt Kassel und das Land teilen sich die andere Hälfte. Das benachbarte Wehr ist weiter Bundes-Eigentum.