Das Landgericht Kassel muss sich erneut mit Schüssen eines Brautvaters auf einen Bräutigam befassen.

Der Prozess wegen versuchten Mordes wird neu aufgerollt, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Entscheidung des Bundesgerichtshofs hervorgeht. Die Karlsruher Richter hoben die zehnjährige Freiheitsstrafe gegen den Vater auf.

Das Landgericht habe sich nicht ausreichend damit auseinandergesetzt, ob der Mann freiwillig von seiner Tötungsabsicht Abstand genommen habe. Das Landgericht hatte die Tat vom Februar 2019 als Mordversuch gewertet.