Fenster der ausgebrannten Wohnung
Der Brand brach im ersten Stock des Hauses aus. Bild © Michael Seeboth (hr)

Fünf Tage nach dem Feuer in einer Rüsselsheimer Wohnung ist eine Neunjährige ihren schweren Verletzungen erlegen. Am Donnerstag war bereits ein Mann ums Leben gekommen.

Der Brand in einer Rüsselsheimer (Groß-Gerau) Wohnung hat am Dienstag ein zweites Todesopfer gefordert. Wie die Polizei mitteilte, erlag ein neunjähriges Mädchen ihren schweren Verletzungen. Sie war am Donnerstag mit einer lebensgefährlichen Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Die beiden drei und sechs Jahre alten Geschwister und die Mutter des Mädchens hatten nach Angaben der Beamten leichte Verletzungen erlitten.

Mann springt aus drittem Stock

Videobeitrag
hsk1645

Video

zum Video Tödlicher Brand in Rüsselsheim

Ende des Videobeitrags

Bei dem Feuer, das im ersten Stock eines vierstöckigen Hauses ausgebrochen war, war bereits am Donnerstag ein 39 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er war vermutlich in Panik aus dem dritten Stock gesprungen. Die Brandursache wird noch ermittelt.

Sendung: hr-iNFO, 12.02.2019, 11 Uhr