Unfall
Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Ein 31 Jahre alter Autofahrer hat auf der A5 einen Niesanfall erlitten und einen Unfall verursacht. Sechs Menschen wurden verletzt, darunter drei Kinder.

Infolge einer Niesattacke verlor der 31 Jahre alte Autofahrer laut Polizei auf der A5 bei Weiterstadt (Darmstadt-Dieburg) die Kontrolle über seinen Wagen, prallte links gegen eine Betonwand und schleuderte zurück auf die rechte der drei Spuren.

Mehre Autos beschädigt - sechs Verletzte

Ein 59-Jähriger sowie ein 76 Jahre alter Autofahrer versuchten noch auszuweichen, berührten das liegengebliebene Auto aber leicht mit ihren Wagen. Daraufhin fuhr ein weiteres Auto mit einem 39-Jährigen am Steuer auf. Der 39-jährige Fahrer sowie die vier weiteren Insassen seines Wagens, unter ihnen laut Polizei drei Kinder im Alter von 7, 10 und 13 Jahren, und der 31-jährige Unfallverursacher wurden leicht verletzt.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Außerdem wurde das Auto einer 43 Jahre alte Frau leicht beschädigt, als sie über herumliegende Fahrzeugteile fuhr. Den gesamten Schaden schätzt die Polizei auf etwa 20 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die A5 in südliche Fahrtrichtung laut Polizei zeitweise komplett gesperrt.

Sendung: hr-iNFO, 24.03.2019, 19 Uhr