Rettungssanitäter betreuen einen Schwerverletzten
Rettungssanitäter betreuen einen Verletzten. Bild © picture-alliance/dpa

Schwerer Unfall im Kreis Offenbach: Sechs Menschen sind bei einem Zusammenstoß eines Notarztwagens mit einem Pkw verletzt worden, darunter sind auch zwei Kinder. Eine Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Ein Notarztwagen im Einsatz ist am Sonntagnachmittag auf einer Kreuzung in Dreieich (Offenbach) mit einem anderen Auto zusammengestoßen. Laut Polizei kollidierte der Wagen beim Linksabbiegen mit dem Pkw einer jungen Familie. Dabei wurde die 20-jährige Beifahrerin des Pkws schwer verletzt.

Der 21 Jahre alte Fahrer und die beiden zwei Jahre und neun Monate alten Kinder erlitten leichte Verletzungen. Im Notarztwagen wurden der 35 Jahre alte Fahrer und sein 61 Jahre alter Beifahrer leicht verletzt. Ein Patient habe sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in dem Wagen befunden.

Es seien mehrere Rettungswagen am Unfallort zum Einsatz gekommen, auch ein Rettungshubschrauber war angefordert worden. Zur Ermittlung der Ursache wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die Straße war am frühen Abend noch komplett gesperrt. Der Sachschaden beträgt nach Schätzung der Polizei rund 26.000 Euro.

Sendung: hr-iNFO, 3.09.2018, 6.00 Uhr