Audio

April? Schneechaos in Südhessen

Auf der L3098 zwischen Reichenbach und Beedenkirchen im Odenwald blockiert ein umgestürzter Baum die schneebedeckte Fahrbahn.

Umgestürzte Bäume, Schneeglätte, Evakuierung: Ein Wintereinbruch hat in der Nacht in Südhessen für teils chaotische Verhältnisse auf den Straßen gesorgt. Im Erbacher Tal mussten drei Menschen ihr Haus verlassen, in anderen Gemeinden gab es Stromausfälle.

Eine geschlossene Schneedecke, Straßenglätte, umgefallene Bäume und blockierte Straßen haben in der Nacht zum Samstag im Odenwald und an der Bergstraße für Behinderungen im Straßenverkehr gesorgt. Die Leitstelle der Polizei Südhessen teilte mit, dass "sehr umfangreiche" Aufräumarbeiten der Feuerwehren notwendig waren und bis in den frühen Morgen andauerten.

Drei Menschen mussten ihr Haus verlassen

Durch Schneelast umgestürzte Bäume haben demzufolge viele Straßen in den höheren Lagen des Odenwaldes unpassierbar gemacht. Im Erbacher Tal bei Heppenheim (Bergstraße) mussten drei Bewohner eines Hauses wegen mehrerer auf das Dach gestürzter größerer Äste evakuiert und in einem Hotel untergebracht werden. In den Bereichen Oberzent (Odenwald) und Hirschhorn (Bergstraße) fiel zeitweise der Strom aus.

Im Modautal zwischen Brandau (Darmstadt-Dieburg) und Lützelbach (Odenwald) mussten Einsatzkräfte einem Linienbus die Weiterfahrt an einer Steigung mittels Streudienst ermöglichen. Am Neckar sorgt der Pegelstand zudem momentan mit einer Hochwasserwelle für Sperrungen. Hier sind Einsatzkräfte damit beschäftigt, am Ufer geparkte Pkw zu entfernen. Verletzt wurde durch den neuerlichen Wintereinbruch niemand.

Sonnige Aussichten

Nach dem winterlichen Wochenendstart versprechen die hr-Meteorologen aber etwas Besserung. In der Nacht zum Sonntag sind noch ein paar Regen- und Schneeschauer unterwegs, oft ist es aber trocken und neben Wolkenfeldern zum Teil klar. Mancherorts kann es daher glatt werden.

Am Sonntag selbst gibt es einen Wechsel aus Sonne und teilweise dichten Wolken, vor allem in der Nordosthälfte gibt es gelegentliche Regen-, Schnee- oder Graupelschauer. Im Süden bleibt es auch mal länger freundlich bei Höchstwerten zwischen 6 und 12 Grad. Am Montag bleibt es dann überwiegend freundlich und trocken mit häufigem Sonnenschein und meist nur lockeren Wolken mit Höchstwerten bis zu 17 Grad.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen