Weil er seit Jahren ohne Führerschein unterwegs war, kam ein Autofahrer in Mörfelden-Walldorf (Groß-Gerau) nun ins Gefängnis.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, zeigte der 40-Jährige bei einer routinemäßigen Kontrolle am Montag ein Foto seines Führerscheins auf seinem Smartphone. Die Fahrerlaubnis war ihm aber vor sechs Jahren entzogen worden. Da er eine Geldstrafe von 9.000 Euro nicht zahlte, kam er ins Gefängnis.