Schokohase

Kaum eine Wolke am Himmel und steigende Temperaturen - dank Hoch "Katharina" wird das Osterwochenende in Hessen sommerlich. Schon am Donnerstag wird es deutlich milder.

Gute Nachrichten für Freunde der Sonne in Hessen: Nach einem durchmischten Mittwoch mit dicken Wolken und einzelnen Schauern vor allem in der Südhälfte des Landes wird es in den nächsten Tagen nicht nur schrittweise wärmer, sondern auch vergleichsweise sonniger. Der Grund: In den nächsten Tagen wirkt Hoch "Katharina", das aktuell über Skandinavien liegt, wetterbestimmend bei uns, wie hr-Meteorologe Marcel Herber sagt.

"Das kräftige Hoch drückt trockene Kontinentalluft nach Hessen, wodurch die Wolken nach Westen weggedrängt werden", erklärt der Wetterexperte. Konkret bedeutet das: Am Donnerstag tauchen hier und da noch ein paar Quellwolken oder Schönwetterwolken auf, aber insgesamt nimmt in ganz Hessen der Sonnenanteil schon deutlich zu und es bleibt überall trocken. Gleichzeitig klettern auch die Temperaturen spürbar noch oben, in Südhessen auf bis zu 23 Grad. Und das ist noch nicht alles!

Ostereiersuche bei sommerlichen Temperaturen

Am Samstag kann es sogar bis zu 25 Grad warm werden, und das ist nicht irgendein Wert, wie Herber verrät: "Ab 25,0 Grad sprechen wir von einem Sommertag, Samstag ist also der erste Sommertag in diesem Jahr!", so Herber. Passend dazu scheint dabei die Sonne nahezu ungestört vom Himmel, allenfalls zieht mal ein Wölkchen durch. Für die Hartgesottenen reicht das sicherlich schon fürs Freibad.

Mit den sommerlichen Temperaturen könnte aber der ein oder andere bei der Ostereiersuche ins Schwitzen kommen oder die Schokohasen schmelzen. Denn "auf dem Niveau von Samstag dürfte es bis Ostermontag bleiben", sagt Herber. Hoch "Katharina" werde sich voraussichtlich frühestens Anfang nächster Woche etwas abschwächen.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau, 17.04.2019, 19.30 Uhr