Ein Pferd am Sonntag eine Regionalbahn bei Bebra (Hersfeld-Rotenburg) zu einer Schnellbremsung gezwungen.

Menschen wurden nicht verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Laut Lokführer stand das Tier mitten auf den Gleisen. Das Pferd wurde später eingefangen und zurück in seinen Stall gebracht. Es hatte sich bei dem Ausflug eine Risswunde am Bein zugezogen.