In Darmstadt ist ein losgerissenes Pferd in letzter Minute daran gehindert worden, auf die Autobahn 5 zu galoppieren. Das Tier war laut Polizei "völlig außer Kontrolle" durch die Stadt galoppiert.

Das Pferd hatte sich am Donnerstagabend beim Ausführen von seiner Besitzerin entzogen und war losgaloppiert. "Der wilde Galopp ging auf der Frankfurter Landstraße bis zum Willy-Brandt-Platz in die Innenstadt und von dort wiederum auf einer vielbefahrenen Straße Richtung Hauptbahnhof", berichtete die Polizei, die mit sieben Streifenwagen im Einsatz war. Das Pferd habe schließlich die Rampe zur A5 erreicht. Dort stellten mehrere Autofahrer ihre Fahrzeuge quer und hinderten das erschöpfte und leicht verletzte Tier daran, auf die Fahrbahn zu laufen. Insgesamt habe das Pferd innerhalb von wenigen Minuten knapp zehn Kilometer zurückgelegt, hieß es.