Ein Pflegedienstmitarbeiter ist zu einer zweijährigen Haftstrafe verurteilt worden, weil er eine 89 Jahre alte demenzkranke Frau bestohlen hat.

Ein drei Jahre jüngerer Komplize wurde am Montag vom Amtsgericht Frankfurt zu zehn Monate auf Bewährung verurteilt. Er hatte sich später bei der Polizei und bei Anwohnern gemeldet. Der Altenpfleger hatte sich einen Nach- schlüssel für die Wohnung der Seniorin besorgt. Er drang nachts in die Wohnung ein und stahl der Frau drei Goldringe von den Fingern. Diese verkauften das Duo beim Goldhändler.