Das Umweltministerium wird die Pläne für eine UNESCO-Biosphärenregion zwischen Rheingau und Taunus vorerst nicht weiter verfolgen.

Grund ist die Ablehnung durch den Kreistag des Rheingau-Taunus-Kreises. Damit sehe man keine Grundlage mehr für eine Antragstellung, teilte das Ministerium am Freitag mit. Ministerin Hinz (Grüne) sagte: "Ich bedauere, dass der Kreistag die Debatte beendet hat." Das Angebot des Landes, eine Biosphärenregion zu unterstützen, bleibe aber bestehen. In Hessen gibt es bislang das Biosphärenreservat Rhön.