Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schüsse in Darmstadt Kranichstein - Zwei Familien im Streit

 Schwer bewaffnete Polizisten sichern nach einer Schießerei ein Wohngebiet in Darmstadt-Kranichstein.

Nach einer Schießerei zwischen zwei Familien am Donnerstag in Darmstadt sucht die Polizei weiter nach der Tatwaffe. Bei dem Streit wurden drei Menschen verletzt und mehrere Verdächtige festgenommen.

Nach einer Auseinandersetzung mit Schüssen und mehreren Verletzten am späten Donnerstagnachmittag in Darmstadt versuchen die Ermittlern nun den Tathergang zu klären. "Es liegt noch viel Arbeit vor uns, wir müssen uns ein Bild machen", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag. Die Polizei rief mögliche Zeugen des Vorfalls auf, sich zu melden. "Insbesondere werden solche Zeugen gesucht, die am Tattag Bilder oder Videos von den Geschehnissen gefertigt haben."

Polizei: Streit zwischen Familien eskalierte

Im Darmstädter Stadtteil Kranichstein waren bei einem Streit zwischen zwei Familien mehrere Schüsse gefallen, vier Männer kamen ins Krankenhaus, drei von ihnen hatten Schussverletzungen. Die Polizei nahm kurz nach der Tat am Donnerstagabend vier Tatverdächtige im Alter zwischen 24 und 56 Jahren fest.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in der Nacht zu Freitag mitteilten, führten länger andauernde Streitigkeiten zwischen den beiden verwandten Familien zu der Eskalation. Die Polizei geht davon aus, dass mit einer Pistole oder einem Revolver geschossen wurde, von ihr fehlt am Freitag noch jede Spur.

Auch zwei Frauen wurden festgenommen

Im Zuge einer großangelegten Fahndung mit Straßenkontrollen und Hubschrauber, bei der Einsatzkräfte mit schusssicheren Westen, Helmen und Maschinenpistolen auf den Straßen in Kranichstein zu sehen waren, nahm die Polizei am Abend noch zwei Frauen fest. "Inwieweit diese mit der Tat in Verbindung stehen, muss noch ermittelt werden", sagte eine Polizeisprecherin. Bei ihnen müsse noch geklärt werden, ob sie Zeuginnen oder Tatbeteiligte sind.

Polizei durchsucht mehrere Wohnungen

Die vier Tatverdächtigen wurden nach Angaben der Ermittler bei Fahrzeugkontrollen in Büttelborn und Darmstadt festgenommen sowie in der Nähe des Tatorts. Zu deren und der Identität der Verletzten machte die Polizei keine weiteren Angaben. "Eine Tatwaffe konnte bislang noch nicht sichergestellt werden", sagte eine Polizei-Sprecherin. Die Polizei hatte in der Nacht mehrere Wohnungen in Griesheim und Darmstadt-Kranichstein erfolglos durchsucht.

Sendung: hr-iNFO, 08.05.2020, 15 Uhr