Die Polizei in Darmstadt ermittelt gegen einen 30-Jährigen und eine 33-Jährige.

Sie sollen mit gefälschten Überweisungsbelegen versucht haben, Waren im Wert von mehr als 8.000 Euro im Internet zu erbeuten. In 18 Fällen sei das Paar mit der Methode erfolgreich gewesen, teilten die Beamten am Donnerstag mit. Der dadurch entstandene Schaden belaufe sich auf mehrere tausend Euro.