Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Viele Festnahmen nach Autobränden in Bensheim

Polizisten in Bensheim mit Jugendlichen, die sie nach Autobränden festnahmen

Drei Autos sind in kurzer Zeit in Flammen aufgegangen. Die Polizei in Bensheim prüft, ob eine größere Gruppe von Heranwachsenden dahinter steckt.

Wie die Polizei in der Nacht zum Samstag mitteilte, wurden ihr in Bensheim (Bergstraße) am späten Freitagnachmittag binnen einer guten Stunde drei Autobrände im Umkreis weniger Kilometer gemeldet. Es ging los mit einem Wagen im Stadtteil Schönberg, weiter mit einem Auto zwischen Schönberg und Stadtmitte und endete mit einem Fahrzeug in der Wilhelmstraße. Die Polizei vermutet in allen drei Fällen Brandstiftung.

Laut Einsatzbericht meldeten Zeugen, dass sie in der Nähe der Brände jeweils eine größere Gruppe von Jugendlichen gesehen hätten. Die Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber und stieß schließlich auf zwei Gruppen, die sich womöglich zuvor getrennt hatten. Sie nahm rund 40 Verdächtige im Alter von 13 bis 20 Jahren vorübergehend fest - darunter vier Kinder.

Zum entstandenen Schaden machte die Polizei keine Angaben.

Sendung: hr3, 20.02.2021, 7 Uhr