Die Polizei hat in Niddatal (Wetterau) den Abriss eines mit Asbestplatten gedeckten Wohnhauses gestoppt.

Die Bauarbeiter hatten sich nicht an die beim Umgang mit dem krebserregenden Material vorgeschrieben Sicherheitsvorkehrungen gehalten. Gegen den Hauseigentümer wird unter anderem wegen unerlaubtem Umgang mit Abfällen im besonders schweren Fall ermittelt.

Nach Polizeiangaben vom Dienstag hatten Arbeiter am Montag ohne Schutzkleidung die Platten zerschlagen, deren Brocken rund um das Anwesen gefunden wurden. Solche Fälle passierten immer wieder.