Bei einem Stau auf der A6 bei Viernheim (Bergstraße) ist ein 24-Jähriger als Geisterfahrer gegen die Fahrtrichtung durch die Rettungsgasse gefahren.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte ein Auto am Samstag auf der A6 gebrannt, weshalb sie gesperrt wurde. Es kam zum Stau. Daraufhin wendete der Mann und fuhr in der Rettungsgasse entgegen die Fahrtrichtung. Die Polizei stoppte ihn. Ihm droht ein Verfahren.