Ein Observationsteam des Landeskriminalamts hat in der Nacht zum Sonntag in Köln vier Einbrecher festgenommen.

Die Männer hatten in einem Hotel dort einen Tresor leer geräumt. Beim Zugriff der Polizei kurz darauf löste sich ein Schuss aus der Waffe eines Beamten, wie die Behörde mitteilte. Verletzt wurde keiner. Einer aus der fünfköpfigen Einbrecherbande konnte fliehen. Er ist 28 Jahre alt. Die Ermittler waren der Bande von Hessen aus gefolgt.

Wie es zu dem Schuss kam, untersucht die Kölner Polizei. Details zur Ermittlung gegen die Bande gab es zunächst nicht.