Wegen des Verdachts auf eine Gefahrenlage an einer Gesamtschule in Kirchhain (Marburg-Biedenkopf) ist die Polizei am Freitag mit einem Großaufgebot ausgerückt.

Es stellte sich jedoch heraus, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestand, wie ein Sprecher der Marburger Staatsanwaltschaft sagte. Es sei ein vager Hinweis auf eine Straftat eingegangen, dem man habe nachgehen müssen.