In Königstein (Hochtaunus) hat die Polizei am Pfingstmontag einen stark blutenden Mann gestoppt, der sich nach Angaben der Beamen in einem psychischen Ausnahmezustand befand.

Die Polizei hat am Montag im Kurpark von Köngstein (Hochtaunus) einen stark blutenden Mann gestoppt, nachdem er zuvor nicht auf ihre Ansprache reagiert hatte. Die Beamten riefen einen Notarzt. Als der Mann versuchte, nach den Polizisten zu schlagen, mussten diese nach eigenen Angaben Pfefferspray und einen Polizeistock einsetzen, um den Mann zu Boden zu bringen. Wie es in der Mitteilung weiter hieß, werde der Mann "aufgrund seines offensichtlich psychischen Ausnahmezustandes" in eine psychiatrische Klinik gebracht.