Audio

Polizist bei Einsatz in Hanauer Innenstadt schwer verletzt

Polizist  von hinten

Ein Polizeieinsatz in der Hanauer Innenstadt ist aus dem Ruder gelaufen. Ein Beamter kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Eine aufgebrachte Menschenmenge ließ sich nur schwer beruhigen.

Aus Sicht der Polizei hätte es wohl ein Routineeinsatz werden sollen. Nachdem eine Streife bei einem 31-Jährigen Drogen gefunden hatte, durchsuchten Ermittler am Donnerstagabend dessen Wohnung in der Hanauer Innenstadt.

Doch kurz darauf kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der einer der Beamten schwer verletzt wurde. "Unvermittelt und offenbar grundlos", so berichtete es die Polizei am Freitag, habe ein 18-Jähriger die Ermittler beleidigt und mit dem Tode bedroht - mutmaßlich im Zusammenhang mit dem Drogendelikt.

40 aufgebrachte Männer am Einsatzort

Als die Beamten die Personalien des 18-Jährigen aufnehmen wollten, habe er um sich getreten und dabei einen 28 Jahre alten Polizisten getroffen. Dieser sei mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus gekommen.

Währenddessen hätten sich am Einsatzort rund 40 Männer versammelt, von denen mehrere die Beamten ebenfalls beleidigt hätten. Erst, nachdem weitere Polizeistreifen eingetroffen seien, habe sich die Lage beruhigt.

Der 18-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts des tätlichen Angriffs, der Beleidigung und Bedrohung strafrechtlich verantworten.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars