Zwei Wissenschaftler der Technischen Universität Darmstadt bekommen in diesem Jahr einen der Heinz-Maier-Leibnitz-Preise der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Ausgezeichnet mit dem jeweils mit 20.000 Euro dotierten Preis würden die Juniorprofessorin Ulrike Kramm und der Assistenzprofessor Michel Saliba, so die TU am Montag. Kramm entwickelt edelmetallfreie Katalysatoren, Saliba günstigere Solarzellen.