Eine Podiumsdebatte an der Frankfurter Goethe-Uni über ein mögliches Kopftuch- Verbot in Deutschland ist am Donnerstag von Protestlern gestört worden.

Es kam zu Handgreiflichkeiten, verletzt wurde niemand, so die Polizei am Freitag. Mit der Aktion sollte auf die "Gefährlichkeit und Funktion der sogenannten Kopftuch-Debatte" aufmerksam gemacht werden, erklärte die Gruppe "Studis gegen rechte Hetze".