Vor dem Landgericht Gießen müssen sich seit Freitag sieben mutmaßliche Geldautomatensprenger verantworten.

Die 22 bis 36 Jahre alten Angeklagten sollen im vergangenen Jahr bei sieben Taten rund 400.000 Euro erbeutet haben. Wegen der Corona-Pandemie findet der Prozess in einem eigens für das Gericht errichteten Zeltbau statt.