Der dritte Prozess um einen tödlichen Unfall am Mainufer in Frankfurt-Schwanheim ist auf November verschoben worden.

Laut Landgericht ist der 27 Jahre alte Angeklagte im Urlaub, nachdem ihm zuvor die Ladung zum Termin nicht zugegangen war. Der Raser war 2015 gegen ein Auto geprallt, dessen Fahrer starb. Die bisherigen Urteile waren drei und später fünf Jahre Haft.