Weil sie zwei Krankenkassen mit manipulierten Abrechnungen um knapp 67.000 Euro geschädigt hat, ist die Ex- Inhaberin eines Pflegedienstes vom Landgericht Frankfurt zu zwei Jahren Bewährungsstrafe und drei Jahren Berufsverbot verurteilt worden.

Die 66-Jährige hatte 83 Schein-Abrechnungen eingereicht.