Im Prozess gegen den Unternehmer Alexander Falk hat dessen Verteidiger beantragt, den Haftbefehl gegen den 50-Jährigen in Frankfurt wegen der Corona-Pandemie außer Vollzug zu setzen.

"Gerade in dieser Zeit braucht ihn seine Familie", argumentierte der Anwalt am Mittwoch vor dem Landgericht. Falk soll den Mord an einem Rechtsanwalt in Auftrag geben haben. Er bestreitet dies.