Das Landgericht Frankfurt hat einen 53-Jährigen zu vier Jahren Haft verurteilt.

Der Psychologe hatte bei einem Thailand-Urlaub einen Patienten zum versuchten sexuellen Missbrauch angestiftet und auch selbst versucht, einen 14-Jährigen zu missbrauchen. Zudem besaß der Mann rund 50.000 kinderpornografische Dateien und verbreitete in 40 Fällen Kinderpornografie im Internet.